Mein Sozialer Friedensdienst in Bolivien

Vor etwa einem Jahr habe ich erfahren, dass es in Bolivien eine Pfadfinderstelle gibt, wo man über 13 Monate einen Freiwilligen Dienst absolvieren kann. Nachdem ich im August 2016 mit der Begegnungsreise der Pfadfinder Bolivien näher kennenlernen durfte, habe ich mich dazu entschieden mich auf die Stelle zu bewerben. Meine Organisation heißt „SoFiA – Soziale Friedensdienste im Ausland“ und ist eine Arbeitsgemeinschaft des Bistums Trier, die jährlich bis zu 30 junge Menschen in verschiedene Länder entsendet. Bald ist es nun soweit und ich werde am 06.08.2017 meinen Freiwilligendienst in Bolivien antreten. Ich bin sehr gespannt, auf das Leben in Bolivien und dort die Kultur und Sprache kennen zu lernen. Vor allem freue ich mich aber die Partnerschaft zwischen den Pfadfindern der DPSG und den Bolivianischen Pfadfindern, der ASB zu stärken und ein Teil davon zu werden. Mein Projekt Meine Einsatzstelle ist die „Asociacion de Scouts de Bolivia“, die vergleichbar ist mit der Diözesanebene der Pfadfinder der DPSG. Ein wesentliches Element meines Projektes ist die Förderung der Partnerschaft zwischen der DPSG Trier und der ASB, dem Distrikt Cochabamba. Ich werde dort repräsentative und administrative Funktionen und spezifisch pfadfinderische Aufgaben übernehmen. Von der ASB gibt es interne und externe Projekte, wie die Mitarbeit im Nationalzentrum oder die Pflege des Pfadfinderzeltplatzes, die ich zu einem Teil mitübernehmen werde. Außerdem werde ich voraussichtlich in dem Partnerstamm der Seepfadfinder, den „Tunari“ mitarbeiten und Stammesarktionen planen, wie z.B. das Zeltlager. Über meinen Freiwilligen Dienst werde ich alle drei Monate einen Rundbrief schreiben, welchen ihr auf dem Blog http://www.sofia-blog.de/ verfolgen könnt. Wenn ihr noch Fragen habt, könnt ihr euch einfach melden. Anbei habe ich meinen Flyer, den ihr euch downloaden könnt.

Ganz liebe Grüße und Gut Pfad und bis bald! 

Eure Anne

Flyer hier Downloaden:

Thumb-FlyerAnneBolivien