iScout

Gruppenfoto

“Street race”, “book faces” and “the human tarantula” – was im ersten Moment außergewöhnlich klang, brachte bei der Umsetzung eine Menge Spaß.

Am 4. März 2017, von 16:00 bis 24:00 Uhr, fand das jährliche internationale Internetspiel iSCOUT statt, bei dem 8400 PfadfinderInnen aus mehr als 17 Ländern gegeneinander antraten um sich verschiedenen Herausforderungen (Challenges) und Fragen zu stellen.

Dazu fuhren wir Gülser nach Münstermaifeld und trafen die dortigen Rover im bereits bekannten Jugendtreff der Stadt Münstermaifeld. Zusammen mit einigen Rovern aus Bassenheim, bildeten wir eine starke Truppe aus rund 20 Personen.

Nachdem die Spielregeln geklärt, die Computer aufgebaut und die Gruppe mit Pizza gestärkt wurde, begann der iSCOUT für alle 8400 PfadfinderInnen um 19:00 Uhr.

Während sich ein Teil der Gruppe ein “illegales” Kopf an Kopf Straßenrennen mit fünf unterschiedlichen, durch Muskelkraft angetriebene, Fahrzeugen lieferte, versuchte sich der andere Gruppenteil an einer künstlicheren Gestaltung von Autoheckscheiben, einer menschlichen Tarantel oder eines fahrenden Wohnzimmers.

Mit Unterstützung, Kreativität, Teamgeist sowie Organisationstalent, meisterten wir viele Challenges und erspielten somit Credits, wodurch Fragen erkauft und Punkte gesammelt werden konnten.

Obwohl es am Ende nur für Platz 312 von 381 gereicht hat, hatten wir Spaß an der Teilnahme und dem bewältigen der Challenges und freuen uns schon auf weitere gemeinsame Roveraktionen.

Unser Dank geht an die Maifeldscouts und die Bassenheimer, für einen Abend voller Spiel & Spaß und an die Stadt Münstermaifeld, die uns den Jugendtreff zur Verfügung gestellt hat, sowie den fleißigen Helferinnen und Helfern.

Weitere Aktionen und Bilder gibt es hier.